Zuerst kommt der Mensch...

Von allen mythologischen Wesen sind mir Drache und Einhorn am meisten ans Herz gewachsen. Der Drache steht für Mut, Ausdauer und Kraft, ist nahezu unverwundbar, und obwohl schwer gepanzert, erhebt er sich federleicht und frei in die Luft. Im Einhorn hingegen sind Eleganz und unvergängliche Schönheit auf magische Weise vereint. Es ist scheu und doch von einzigartiger Stärke.

Aber letztendlich ist der Phönix die einzige mythische Kreatur, die mir entspricht. Oft vergleiche ich mich mit jenem Feuervogel, der an seiner eigenen Glut verbrennt, um dann aus seiner Asche zu erstehen, denn mein Schicksalsschiff hat, während es durch den Ozean der Zeit kreuzt, schon manche gefährliche Klippe umsegelt. Ich sah stolzere Schiffe als das meine, an eben jenen Klippen zerschellen, trug selbst oft schwere Wunden davon, erlitt auch Schiffbruch ab und an, und landete auf den Inseln der Agonie, wo ich schließlich verbrannte ...

Doch meine Asche blieb nie lange liegen. Wenn ich auch nur eine positive Eigenschaft besitze, der Schlechten habe ich mit Sicherheit reichlich, ist es Aufstehvermögen. Ansonsten bin ich still. Einen großen Preis zu erhalten oder eine Trophähe ist nicht meine höchste Auszeichnung. Diese ist: Bis zum heutigen Tag noch am Leben zu sein.

Der Phönix fliegt weiter! - Das ist genug!

Ich, Michael Sagenhorn, lebe heute mit meiner Frau Steffi und meiner kleinen Tochter Tatjana in Poing bei München. Beruflich entwickle und designe ich Websites, zudem bin ich freiberuflicher Illustrator. Meine Hobbys sind, neben Fotografie und Reisen, auch Kochen (und das Gekochte mit großem Genuß verzehren) und Pflanzen, von Bonsai-Pflege bis zur Kräuterzucht (die ich zum Kochen brauche). Zudem spiele ich Gitarre.

Digitale Kunst und Illustrationen

Fantasy Illustrationen mit digitalen Mitteln zu erstellen, war für mich zuerst lediglich eine gute Möglichkeit, mich geistig anzuregen, da das einen wunderbaren Kontrast zu meinem IT-Beruf darstellte. Ich begann als Hobby Illustrator. Digitale Kunst faszinierte mich aber so sehr, dass sie schnell eine weitere Passion wurde. Je mehr ich mich als Digital-Artist betätigte, desto mehr zogen mich Formen und Farben in Bann. Vermutlich habe ich in diesem Bereich etwas von meinem Vater mitbekommen, der ebenfalls schon leidenschaftlich zeichnete.

Zu Beginn des Jahres 2000 illustrierte ich erst einmal meine eigenen Geschichten mittels kostengünstiger Programme. Heute arbeite ich überwiegend mit Photoshop, jedoch gehören auch 3D Programme zu meinen wichtigen Werkzeugen. Bei der Motivwahl bin ich für fast alles offen. Doch bevorzuge ich mystische Landschaften oder -Wesen, erotische Schönheiten oder den Kosmos. Mich faszinieren überwältigende, surreale Landschaftsbilder oder gewaltige zukunftsorientierte Städte. Illustrationen dieser Art sprechen mich tief in der Seele an.

Im Jahr 2006 erschien zum ersten Mal eine Literaturzeitschrift, mit einer von mir erstellten Coverillustration. Seitdem publiziere ich regelmäßig, entwerfe Illustrationen, bzw. Coverillustrationen, Postermotive und mehr, in enger Zusammenarbeit mit Verlagen, Internetportalen und Schriftsteller|innen. Zu manchen Auftraggebern hat sich in der Zwischenzeit sogar ein freundschaftliches Verhältnis gebildet, das mich auch persönlich sehr bereichert.

Autor

Bis vor kurzem lebte ich die Schriftstellerei, und das seit mehr als 30 Jahren. Als Kind habe ich damit begonnen, Geschichten zu Papier zu bringen, und nun, da ich selbst ein Kind habe, lege ich eine Pause ein. Meine Geschichten sind überwiegend in der phantastischen Literatur angesiedelt, mit unterschiedlichen Fassetten, von verträumten Märchenwelten, bis hin zu erotisch-subtilen Horror.

Von 2005 bis 2010 veröffentlichte ich Geschichten in Literaturheftchen, Magazinen und Anthologien. Mein erster Roman 'Lauros' erschien 2006, zuerst im Selbstverlag. Jedoch interessierte sich im Jahr 2009 ein Publikumsverlag dafür, und ich wechselte vom Selbstverlag zu einem traditionellen Verlag. 2013 habe ich zudem, unter 'edition Phantasaria' Lauros als E-Book neu aufgelegt.

Mein Interesse an der Schriftstellerei ist immer noch tief. Das Verfassen von Geschichten genügte mir nie. Auch das Drumherum erweckte mein Interesse. Wie entsteht aus einem Manuskript ein fertiges Buch? Als ich meinen Roman im Selbstverlag (nicht im DKZ) herausbrachte, lernte ich viel über die Entstehung eines Buches.

powered by webKreativ.biz